Checkliste: Reisen mit dem Hund

Reisen mit dem Hund kann wundervoll und entspannend sein. Es kann aber auch genau das Gegenteil passieren, wenn einige Dinge nicht beachtet werden.

Gliederung

1. Vorbereitungen für den Urlaub mit Hund

2. Wichtiges Reisegepäck

3. Während der Reise

4. Checkliste

1. Vorbereitungen für den Urlaub mit Hund

Vor dem Urlaub sollten die Bestimmungen des Reiseziels klar sein, da in unterschiedlichen Ländern unterschiedliche Regeln herrschen.

  • EU-Heimtierausweis

Diese stellt den Reisepass des Haustieres dar und sollte keinesfalls fehlen

  • Impfpass

Auch der Impfpass des Tieres sollte unbedingt mitgenommen werden.

  • Chip

Für die Reise ins europäische Ausland muss der Hund gechippt sein, dies passiert heutzutage jedoch meistens schon im Welpenalter.

  • Versicherung

Die Versicherungsnummer der Haftpflichtversicherung sollte auch nicht fehlen. Falls bestimmte andere Versicherungen abgeschlossen wurden, wie der Auslandskrankenschutz, sollten entsprechende Dokumente auch mitgeführt werden.

2. Wichtiges Reisegepäck

Die Reiseapotheke sollte die Grundausstattung darstellen und keinesfalls fehlen. Auch ein Transportkorb, eine Leine, Kotbeutel, Futter- und Wassernäpfe und Leckerlis sollten dabei sein. Auch Spielzeug und eventuell ein Maulkorb können wichtig werden. Die Reiseapotheke sollte die folgenden Dinge enthalten:

  • Zeckenzange
  • Augen- und Ohrensalbe
  • Pinzette zum Entfernen von Schmutz, Fremdkörpern aus Wunden
  • Digital-Fieberthermometer
  • Vorsorge gegen Durchfall (z.B. Kohletabletten)
  • Desinfektionsspray
  • Wundsalbe (z.B. bei rissigen Pfoten)
  • Einwegspritze (Medikamenteneingabe, Augenspülung)
  • Einweghandschuhe
  • homöopathische Tropfen gegen Übelkeit
  • Verbandsmaterial (Mullbinde, Gazetupfer, elastische Binde, Leukoplast und Schere)
  • Rescue-Tropfen (Notfalltropfen) bzw. eine individuelle Blütenmischung

3. Während der Reise

Beim Autofahren ist darauf zu achten, dass der Hund dementsprechende gesichert ist. Große Hunde, die im Kofferraum mitfahren sind durch eine Reisegeschirr oder Sicherheitsgitter gesichert. Transportboxen für kleine bis mittlere Hunde sind ebenfalls empfehlenswert. Der Hund braucht zudem regelmäßig Bewegung und frische Luft, weswegen oft genug Stopps eingeplant werden sollten. Entspannungsmusik oder das einfache Reden mit dem Hund während der Fahrt sind zudem entspannungsfördernd für den Hund. Bei Flugreisen sind Transportboxen essenziell. Jedoch sollten lange und große Flug- und Zugreisen stark überdacht werden, da das einen großen Stress für den Vierbeiner bedeutet.

4. Checkliste

Mit dieser Checkliste kann nichts mehr schief gehen:

  • EU-Heimtierausweis
  • Impfpass
  • Chip
  • Versicherungsdokumente
  • Reiseapotheke
  • Transportbox
  • Leinen
  • Futter- und Wassernäpfe
  • Kotbeutel
  • Leckerlis

Wir wünschen viel Spaß auf deinen Reisen mit deinem Hund!

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft