Was dürfen Hunde nicht essen?

Bei der richtigen Hundeernährung gibt es einiges zu beachten. Oft wird darüber geschrieben, was besonders gesund und wichtig für den Hund ist. In diesem Artikel möchten wir Ihnen einige Lebensmittel aufzeigen, die Hunde nicht essen dürfen.

Was für Gemüse dürfen Hunde nicht essen?

Gemüse liefert eine wichtige Mineral- und Ballaststoffquelle bei der Ernährung. Doch einige Gemüsesorten sind sogar giftig für den Hund.

  • Avocados
  • Lauch oder Zwiebeln
  • Rohe Hülsenfrüchte
  • Knoblauch
  • Rhabarber

Welches Obst ist schädlich für Hunde?

Auch beim Obst ist Vorsicht geboten. Besonders folgende Obstsorten sind nicht für den Hund empfohlen:

  • Zitrusfrüchte
  • Trauben und Rosinen
  • Macadamia-Nüsse und Mandeln

Was ein Hund nicht essen darf?

Desweiteren sollte besonders auf folgende Lebensmittel zur Fütterung von Hunden verzichtet werden:

  • Selbstverständlich Alkohol
  • Schokolade
  • Rohes Schweinefleisch

Ist Käse für den Hund schädlich?

Hunde vertragen Milch nicht so gut. Deswegen sind größere Mengen Käse aufjedenfall zu vermeiden. Die Folgen können Blähungen, Durchfall oder Verstopfungen sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft