Hunderassen für Anfänger und Wohnung

Welche Hunde eignen sich für Wohnung?

Wenn Sie eine eher kleinere Wohnung besitzen, dann sind Wohnungshunde genau richtig für Sie. Diese Hunderassen kommen auch mit wenig Platz und keinem rießigen Garten für viel Auslauf aus. Zudem sind sie pflegeleicht und haaren wenig.

Folgende Hunderassen gehören zu Wohnungshunden:

  • Dackel
  • Chihuahua
  • Französische Bulldogge
  • Havaneser

 

Diese Hunderassen benötigen zwar weniger Auslauf, dennoch benötigen auch Sie Bewegung und Spaziergänge.

Bei der Wohnungseinrichtung sollte darauf geachtet werden, dass wenig am Boden steht und die Wohnung im Allgemeinen nicht zu voll steht.

Weitere Hunde, die sich für die Wohnung eignen:

  • Cavalier King Charles Spaniel
  • Deutsche Dogge
  • Malteser
  • Pudel
  • Mops

 

Kleine Hunde haben oft sehr viel Energie und toben herum. Größere Hunde dagegen legen oftmals lieber auf ihre Decke an ihrem Platz im Wohnzimmer und ruhen sich aus. Deswegen gilt: Nicht immer ist ein kleinerer Hund automatisch besser für kleinere Wohnungen geeignet.

 

Welche Hunde sind leicht erziehbar?

Leicht erziehbare Hunde zeichnen sich durch einen besonders freundlichen und entspannten Charakter aus. Folgende Hunderassen gehören dazu:

 

Welche Hunderasse ist für Anfänger am besten geeignet?

Auch für Anfänger gilt bei der Wahl der Hunderasse eine eher leicht erziehbare Hunderasse zu wählen. Die vorher genannten Rassen sind also perfekt für einen Anfänger geeignet. Fröhliche und geduldige Hunde sind genau das Richtige. Oftmals sind diese Hunderassen für Anfänger ebenfalls leicht zu trainieren. Falls Sie also kleinere Kunststücke oder in einen Hundesportverein eintreten wollen, ist dies sehr gut möglich.

 

 

Welcher Hund für Berufstätige?

8 Stunden allein für einen Hund? Für folgende Hunderassen ist das kein Problem:

  • Französische Bulldogge
  • Shar Pei
  • Malteser
  • Zwergspitz
  • Chihuahua
  • Deutsche Dogge
  • Mops
  • Basset Hund
  • Labradoodle

Besonders wichtig aber: Wenn Sie von der Arbeit kommen, wird ihr Vierbeiner sich rießig freuen. Nehmen Sie sich also Zeit für ihn, schenken Sie ihm Aufmerksamkeit und Zuwendung. Dazu gehört Zeit zum Spielen, Spaziergänge und das Füttern. Ein weiteres Thema sind Welpen. Diese sollte man auf keinen Fall alleine lassen.

 

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft